BERFIN

BERFIN

BERFIN

Der Krieg lässt die junge Frau Berfin früh erwachsen. Sie ist nun eine Guerilla-Kämpferin. Als sie versucht, sich an ihr neues Leben auf Berggipfeln anzupassen, taucht sie tief in eigene innere Welt ein, sucht hier nach Antworten für ihre Vergangenheit. Hausdurchsuchungen, Gewalt, Repression, die Toten auf dem Dorfplatz, das endlose Flüstern der älteren Schwester mit der Mutter, die sie zurückgelassen hat, an die sie sich immer wieder erinnert. Eine Geschichte von Suche, Krieg und Sehnsucht, Liebe, Verlust und Kampf einer Guerilla-Kämpferin aus Kurdistan.

Özlem Arzeba wurde 1980 in Sason/Batman geboren. Seit 1997 arbeitet sie als Schauspielerin und Drehbuchautorin. Neben dem Schauspiel und Drehbuch für das Theater interessierte sie sich auch für Literatur und Kino. Die Regisseurin hat ein Gedichtband namens „Elih, die Heimat Allahs“ herausgebracht und gab im Jahr 2003 ihr Schauspieldebüt in „Dema Jin Hezbike“. Im Jahr 2015 drehte sie ihren Film „Wéné“.
Regie: Özlem Arzeba
Spielfilm
Kurdistan, Frankreich 2019
Länge:73 min
OmeU
Berfin, gerîlayeke ciwan e. Keçeke ku di nav şerê Kurdistanê de neçar maye zû mezin bibe. Hewl dide jiyana xwe ya nû li ser çiyayan bi aheng bijî, lê di hundirê xwe de li bersiva pirsên derbarê raboriya xwe de digere. Serdegirtinên malan, çûnên bêveger, miriyên li meydana gund, pistepistên bêdawî yên mezinan û dayika wê ku ew hişt û çû… Di nav wendakirinên xwe û şerê li welatê xwe, Berfin li dikeve pey bîranîn xwe û dayika xwe. Çîrokeke lêgerîn, şer û bêrîkirinê; hezkirin, wendakirin û têkoşîna gerîlayeke Kurdistanê.

Özlem Arzeba Di sala 1980’an de li Sason’a Batman’ê jidayik bû. Ji sala 1997’an vir ve ye, şanogerî û dike û lîstikan dinivîse. Li hêla din bi wêje û sînemayê re jî eleqedar bû. Pirtûkeke wê ya helbestan ya bi navê „Allah’ın yurdu Elih“ heye. Arzeba di sala 2003’an de di filmê „Dema Jin Hezbike“ de lîstikvanî kir. Dûre, di sala 2015’an de filmekî bi navê „Wêne“ derhênand.